www.port-blog.com > Porto Januar 2006

Weisse Portweinprobe

Weisse Portweinprobe

Die 4 verschiedenen weissen Portweine: extra dry, dry, sweet, "Lagrima" (Tränen)
Foto: Gerd Gerhard 1/2006


Weißer Portwein

Weißer Portwein

Solar do Vinho do Porto in Porto
Foto: Gerd Gerhard 1/2006


Ribeira

Ribeira

Ribeira in Porto
Foto: Gerd Gerhard


Calem

Calem

Calem Lagerhäuser in Vila Nova de Gaia
Foto: Gerd Gerhard 1/2006


Kiosk

Kiosk

Zeitungskiosk in Vila Nova de Gaia


Calem

Calem

Haus In Vila Nova de Gaia
Foto: Gerd Gerhard 1/2006


Rabelos

Rabelos

Rabelos am Kai in Vila Nova de Gaia
Foto: Gerd Gerhard 1/2006


Rabelos

Rabelos

Rabelos
Foto: Gerd Gerhard 1/2006


Rabelos

Rabelos

Rabelos
Foto: Gerd Gerhard 1/2006


Rabelos

Rabelos

Rabelos mit der Eiffelbrücke D.Luis I.
Foto: Gerd Gerhard 1/2006


Rabelos

Rabelos

Rabelos mit Eiffelbrücke
Foto: Gerd Gerhard 1/2006


Rabelos

Rabelos

Rabelos mit Eiffelbrücke
Foto: Gerd Gerhard


Rabelos

Rabelos

Rabelos mit Eiffelbrücke
Foto: Gerd Gerhard 1/2006


Ramos Pinto

Ramos Pinto

Sitz von Ramos Pinto in Vila Nova de Gaia
Foto: Gerd Gerhard


Barros

Barros

Blick aus dem Verkaufsraum von Barros in Vila Nova de Gaia
Foto: Gerd Gerhard


Ferreira Keller

Ferreira Keller

Foto: Gerd Gerhard 1/2006

A. A. Ferreira, S.A.


Established in 1751 by a winemaking family with vineyards in the Douro, A.A. Ferreira rose to prominence under the leadership of Dona Antónia A. Ferreira (1811-1896), a legendary figure in the history of Port Wine.
The warehouse where the visit begins, with its entrance in the riverside avenue, was acquired in 1876. In the reception room decorated with the celebrated painting of Dona Antónia, the visitors may enjoy a description of the characteristics of the Douro
region, with a relief map referring to the location of our Vineyards and Wineries.
As visitors pass through the lodges with their calm atmosphere of soft light and cool temperature, the various operations made to Port Wine in its slow and precious ageing process are described to them. They also have the chance to visit a small museum of coopers' utensils, as barrel making was an essential art for the ageing of Port Wine which in the past involved dozens of workers.
At the end, our visitors are invited to taste a Ferreira Port Wine.





A. A. Ferreira, S.A.
visitors centre : Av. Ramos Pinto, 70 - 4400-082 Vila Nova de Gaia
mail adress : Rua da Carvalhosa, 19/103 - 4400-082 Vila Nova de Gaia
Tel.: +351 223 746 107 / +351 223 745 292 Fax: +351 223 759 732
e-mail: ferreira.visitors@aaferreira.pt


Retail wine sales Tasting

Group visit Please book for a group visit

Reception in several languages Museum

Cellars tour Events area to rent

All year round
Everyday 10.00H - 12.30H - 14.00H - 18.00H

s.a. Stadtplan von Vila Nova de Gaia


Ferreira Keller

Ferreira Keller

s.a. Stadtplan von Vila Nova de Gaia

Foto: Gerd Gerhard 1/2006


Ferreira

Ferreira

Foto: Gerd Gerhard 1/2006


Ferreira

Ferreira

'Pipes' in denen der Tawny gelagert wird

Pipe
Traditionelles Portwein-, Sherry- und Marsalafass, von britischen Kaufleuten erfunden, um die Weine übers Meer zu schiffen. Transportgefäß und Maßeinheit für Wein zugleich, heute noch immer zum Ausbau alkoholverstärkter Weine gebräuchlich, wobei das normale Fassungsvermögen (500 Liter) auch leicht nach oben und nach unten abweichen kann.
Quelle: http://www.hawesko.de/

Foto: Gerd Gerhard


Ferreira

Ferreira

Die Kutsche von D. Antonia

Als die Portwein-Firma 1751 gegründet wurde, hatte sie kaum mehr als örtliche Bedeutung. Das änderte sich erst, als die berühmte Witwe Dona Antonia Ferreira die Führung des Unternehmens übernahm. Sie wurde 1810 in Regua gebpren, war zweimal verheiratet und wurde zweinal Witwe. Zuerst heiratete sie ihren Cousin A.B. Ferreira, einen der reichsten Männer Portugals. Nach seinem Tod verband sie sich mit dem Manager der Ferreira-Besitzungen, Francisco Torres. Als sie zum zweitenmal Witwe wurde, nahm sie die Verwaltung des Hauses erfolgreich selbst in die Hand. Ferreira ist noch heute Besitzer großer Ländereien, von denen die "Quinta do Vesuvio" wahrscheinlich die beste ist. Die Firma zählt mittlerweile zu den größten und bekanntesten portugiesischen Portwein-Exporteuren. Nach Deutschland werden folgende Original-Port-Abfüllungen exportiert: Superior Tawny, Superior White und Duwue de Bragança - 20 Jahre alt.

Quelle: www.ecocktail.de


Ferreira

Ferreira

Azulejo-Bild von D.Antonia Ferreira

Als die Portwein-Firma 1751 gegründet wurde, hatte sie kaum mehr als örtliche Bedeutung. Das änderte sich erst, als die berühmte Witwe Dona Antonia Ferreira die Führung des Unternehmens übernahm. Sie wurde 1810 in Regua gebpren, war zweimal verheiratet und wurde zweinal Witwe. Zuerst heiratete sie ihren Cousin A.B. Ferreira, einen der reichsten Männer Portugals. Nach seinem Tod verband sie sich mit dem Manager der Ferreira-Besitzungen, Francisco Torres. Als sie zum zweitenmal Witwe wurde, nahm sie die Verwaltung des Hauses erfolgreich selbst in die Hand. Die Firma zählt mittlerweile zu den größten und bekanntesten portugiesischen Portwein-Exporteuren. Nach Deutschland werden folgende Original-Port-Abfüllungen exportiert: Superior Tawny, Superior White und Duwue de Bragança - 20 Jahre alt.

Quelle: www.ecocktail.de

Foto: Gerd Gerhard


Ferreira

Ferreira

Gesamtansicht des Azulejo-Bildes von D: Antonia Ferreira

Es gibt ein wunderschönes Buch über portugiesische Azulejos:
Azulejos in Portugal. Fliesendekor in Palästen, Gärten und Kirchen.
(s. Literaturliste im Blog)


Foto: Gerd Gerhard 1/2006


Ferreira

Ferreira

Kachelbild Die Szene zeigt das Zertreten der Trauben in einem 'Lagar'

Es ist Ende September und Zeit für die Weinlese. Jahr für Jahr kommen Helfer für die Ernte aus ihren Dörfern in den Bergen, um am Tag in den Weinbergen die Trauben zu lesen und sie, die qualitativ besten, nachts mit ihren Füssen bei Musik zu zertreten.
Port gärt in grossen Steintanks, bekannt als Lagares, unter der sorgfältigen Überwachung der Tempera-tur durch den Kellermeister. Das behutsame Treten mit den Füssen entzieht den Trauben aus der Schale die kräftige Farbe und die Gerbstoffe.
Im richtigen Moment, wenn die Hälfte der natürlichen Traubenhefe den Zucker in Alkohol umgewandelt hat, wird reiner, farbloser Branntwein dem gärenden Wein zugesetzt. Dieser Prozess bezeichnet man als Anreicherung. Durch die jähe Unterbrechung des Gärprozesses bleibt einiges der ursprünglichen Süsse der Traube im Wein erhalten. Noch während der Gärung verbinden sich die Weine und der Brandy und bringen die dezenten, komplexen und vielfältigen Geschmacksrichtungen hervor, die Port zu einem der grössten Weine überhaupt machen können.
Im Frühjahr nach der Lese kommt der Wein dann in die kühlen Lagerhallen nach Porto, wo er langsam zu einem grossartigen Süsswein heranreift.

Quelle: http://www.schweizerillustrierte.ch

Foto: Gerd Gerhard 1/2006


Ferreira

Ferreira

Eingang zum Lager

Foto: Gerd Gerhard 1/2006


Ferreira

Ferreira

Aussenansicht

Foto: Gerd Gerhard


Ferreira

Ferreira

Aussenansicht der Lagerhallen von Ferreira
s.a. Stadtplan von Vila Nova de Gaia

Foto: Gerd Gerhard 1/2006


Ferreira

Ferreira

Blick vom Garten auf Porto, links eine Emu-Skulptur, das Symbol des Hauses Ferreira

Foto: Gerd Gerhard


Wiese & Krohn

Wiese & Krohn


Rua Serpa Pinto, 149 - 4400-307 Vila Nova de Gaia
Tel: +351 223 771 720 Fax: +351 223 771 729
e-mail: wk@krohn.pt
website: www.krohn.pt

"Wiese & Krohn is now run by the second and third generations of the Falcão Carneiro family. Its stocks of Port reach over 5 million litres and are stored in six cellars in Vila Nova de Gaia and one cellar in the Douro Region.
The Company owns an estate called Quinta do Retiro Novo which is situated in one of the noblest parts of the Douro Demarcated Region - the Rio Torto valley. The Ports coming from this area are well known for their superior quality. Vintage, Late Bottled Vintage and Colheita Ports from our House are originated here.

Traditional suppliers to whom our Company has been buying their production of Port for a long time provide us with complementary volumes each year.

Export represents more than 90% of total sales and is mainly directed to Europe. In recent years, however, overseas markets have gained importance, Brazil and the USA being the two best examples of this new trend. Although other brands are being commercialised, Krohn is the most important name under which our Ports are known."
Homepage von Wiese & Krohn


Wiese & Krohn

Wiese & Krohn


Wiese & Krohn

Wiese & Krohn


Wiese & Krohn

Wiese & Krohn

Hier lagern die Schätze...